Narbenbehandlung

Fasziale Narbenbehandlung

Wann bildet sich eine Narbe?

Bei Verletzungen die nur die erste Hautschicht betreffen, bildet sich noch keine Narbe. Wird allerdings ein größerer Bereich verletzt der auch tiefer geht als die erste Schicht (Schnittwunde, OP Narbe, Brandverletzung,…) kann dies der Körper nur regenerieren indem er Bindegewebe von tieferen Schichten an die Oberfläche schickt – daher hat eine Narbe einen andere Farbe und Festigkeit als die umliegende Haut. Narben können auch segmentale Probleme hervorrufen!

Frische Narben/Verletzungen – z.B. nach einer OP, mittels Lymphdrainage wird die Abheilung optimiert
 
Narben/Verletzungen die bereits im Abheilen sind – geschlossen es haben sich Krusten gebildet, mit speziellen Faszien Techniken wird die mehr Produktion von Bindegewebe angeregt.
 
Narben/Verletzungen die bereits abgeheilt sind – keine Krusten mehr vorhanden, mit speziellen Techniken um das Bindegewebe zu lösen und Verklebungen zu beseitigen.
 
Narben/Verletzungen die bereits mehrere Jahre alt sind – es gibt keine „zu alten“ Narben

Wann ist eine Narbe behandlungsrelevant?

Schlecht heilende Verletzungen, frische Narben– um die Abheilung zu optimieren
Wetterfühligkeit
Veränderte Wahrnehmung 
Sensibilitätsstörung – Taubheit, Kitzelig, „dumpfes“ Gefühl
Schmerzhaftigkeit – im Bereich der Narbe oder die Narbe selbst
Eingeschränkte Mobilität (Gelenke sind Aufgrund einer Narbe nicht mehr so beweglich)
Das Narbengewebe ist mit dem darunter liegendem Gewebe „verklebt“
Verdickungen des Narben Gewebes
Ödeme – Schwellungen in dem Gebiet
  Jetzt buchen